Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
c3o
17:19

Newropeans

Schade, schade – die erste paneuropäische Partei wird in Österreich nicht zur EU-Wahl antreten. Statt der ursprünglich geplanten Komplettabdeckung wird jetzt nur in 10 Ländern versucht, auf den Stimmzettel zu gelangen.

Auch wenn ich sicher nicht in allen Punkten mit ihrem Programm übereinstimme, habe ich nie verstanden, warum zur EU-Wahl ausschließlich dieselben lokal fokussierten und vermachteten Parteien auf dem Stimmzettel stehen wie zu einer Gemeinderatswahl. Erst nachträglich im EU-Parlament schließen sie sich dann zu weit vom Wähler entfernten Gruppierungen zusammen.

Die Vision der Stärkung der transeuropäischen Demokratie (länderübergreifende Abstimmungen, Finanzierung der EU durch europ. Steuern statt Beitragszahlungen der Länder, Förderung transeurop. Projekte wie ein Weltraumprogramm, usw.) muss doch in einer transeuropäisch denkenden und agierenden Fraktion besser funktionieren, die nicht nur ihr Herkunftsland auf Kosten der anderen Mitglieder bevorteilen will, immer auf die nächsten Regionalwahlen schielend.

In Deutschland werden übrigens noch 1700 Unterschriften gebraucht.

Edit: Es gibt dann noch Europe United, mit besserer Webpräsenz aber weniger Ländern und Libertas, die aus der irischen Anti-EU-Vertragsbewegung entstanden sind – aber angeblich auch einen österreichischen Kandidaten aufstellen werden.
Tags: politics eu
Reposted byhairinmy hairinmy

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl